Private Hochschule gründen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Nikolatesla, 7 Mai 2018.

  1. Nikolatesla

    Nikolatesla Newbie

    nur eine flotte Idee; Schwerpunkt würde auf "neuem" Marketing liegen und alle Vorlesungen/Seminare (auch) online abgehalten. Mit wieviel Hürden von bürokratischer Seite wäre sowas verbunden?
  2. heronic45

    heronic45 Newbie

    Wow, wie ernst einige das Gründerforum nehmen... Aber jetzt mal ehrlich, hast du den Markt mal sondiert? Dann wäre dir nämlich aufgefallen, dass es sowas schon gibt. Beispiel gefällig? https://www.sgd.de/kategorieseite/kreative-berufe.html Des weiteren dürfte dich sicher auch nicht überraschen, dass eine Hochschule zu gründen an ganz andere Auflagen gekoppelt ist, als einen Kiosk oder ein Café zu eröffnen. Da muss man so viele verschiedene Posten besetzen und so viel dafür tun, dass die Neutralität der Bildung halbwegs gewahrt bleibt... Selbst für ne Mini-Hochschule bräuchtest du bestimmt 20 feste, geschulte Mitarbeiter von Anfang an und das Budget müsste dementsprechend hoch sein. Also nee, lass das besser mal. ;)
  3. SusanZ

    SusanZ Newbie

    Die Frage, die Du Dir stellen musst, ist, warum sollte jemand bei Dir studieren. Was kannst Du bieten, was andere nicht haben? Und vor allem die Frage nach der Akzeptanz des Studiums? Ich selbst habe bei allensbach-hochschule.de online meinen Master gemacht, Auch eine private Hochschule. Allerdings mit einer gewissen Reputation, und die muß man sich erst mal erarbeiten.
    Ich würde mich meinem Vorredner anschliessen: lass es
  4. LovingBread

    LovingBread Newbie

    Unabhängig von den bürokratischen Hürden klingt das genau nach der Idee, an der auch schon mal ein gewisser Donald Trump gescheitert ist...

Die Seite empfehlen