Ist sie für Selbstständige teurer als für Angestellte? PKV

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Ila, 7 Juni 2017.

  1. Ila

    Ila Newbie

    Ich möchte gerne wissen, ob es stimmt dass eine PKV normalerweise für Selbstständige teurer ist als für Angestellte? Welche sind eure Erfahrungen, ich habe ne Entscheidung zu treffen in den kommenden Tagen.

    Danke für Antworten
  2. papak

    papak Newbie

    Je nachdem wie man das ganze betrachtet, da Angestellte bis zur Höchstgrenze einen Zuschuss vom Arbeitgeber bekommen, und zahlt daher selber alles

    Der Beamte hat Anspruch auf Beihilfe von seinem Dienstherrn. Aber Beamtentarife sind auch anders kalkuliert, als Vollversicherungstarife.

    Bei der PKV lässt sich allgemein an der Preisschraube drehen durch Tarifumfang, Gesellschaft, Einstiegsalter, Gesundheitszustand, Selbstbehalt, etc.. Müsste man schon mehr Infos haben um konkrete Empfehlungen in deinem Fall aussprechen zu können.

    Schaue doch mal ob dir folgender Artikel ein wenig weiterhilft, siehe hier http://www.pkv-suche.com/pkv-fuer-selbststaendige/
  3. masterbruce

    masterbruce Newbie

    Es kommt sicherlich drauf an. Dadurch dass der Angestellte diesen Bonus vom Arbeitgeber erhält, zahlt er am Ende natürlich weniger als einer, der es komplett selber zahlen muss. Dafür sind die Sätze ansonsten eigentlich gleich.
  4. Ich verstehe das immer nicht warum alle die pkv so toll finden?
    Ihr müsst bedenken dass, wenn man einmal wechselt nicht so leicht wieder in die Gestzlich kommt! Zu Beginn mag das ganz nett sein. Mit 50 Plus wirds aber verdammt teuer. Mein Dad zahlt mit 57 gerade fast 700 Euro monatlich. Informiert euch mal über die Staffelung der Beiträge!
  5. Magnus

    Magnus Newbie

    700€!? Das ist ja heftig
  6. wallenstein

    wallenstein Newbie

    700 Euro sind viel. Aber warum soll man nicht mehr in die gesetzliche Krankenversicherung kommen? Da gibt es immer Mittel und Wege...;-)

Die Seite empfehlen