Finest Spots aus dem Hause Hanse Ventures

Dieses Thema im Forum "Startup News & Gerüchte" wurde erstellt von Jansino, 12 Juli 2012.

  1. Jansino

    Jansino Newbie

    Hi zusammen,

    habe ja vor einigen Wochen etwas zu Gigalocal und Hanse Ventures geschrieben. Nun ist aus Gigalocal die neue Loyalty-App und Gastro-Empfehlungs-App FineSpots hervorgegangen - unten mal ein Screenshot:

    [​IMG]

    Funktioniert für Restaurant-Partner sowohl als Neukundengewinnungs-Maschine als auch als Loyalty-Programm für Bestandskunden. Für Endkunden noch der Vorteil dass nur besondere Restaurants ausgewählt werden (das erinnert an JustBook). Das Geschäftsmodell gefällt mir sehr gut - wenn man für Restaurants sowohl performancebasiert Neukunden bekommen kann und diese dann anschließend mit einem Kundenbindungsprogramm halten kann. Bin gespannt wie sich die Finest Spots App entwickelt - aber erstmal Glückwunsch zu diesem einleuchtenden und klareren Geschäftsmodell im Vergleich zu Gigalocal!
  2. Jansino

    Jansino Newbie

    Nachtrag: Im Loyalty-App-Bereich tut sich ja derzeit einiges (siehe 10Stamps, Snipscan & Co.) Hier kann man immer bei einem Restaurant Punkte sammeln und auch nur dort wieder einlösen. Finest Spots geht hier weiter in Richtung Multipartner-Programm (wie Payback) - man kann Punkte in allen Partnerrestaurants sammeln und diese in allen wieder einlösen. Ich kann also in Café A 10 Kaffee trinken und die Prämie in Café B einlösen. Klingt erstmal unlogisch, macht aber Sinn da ich Café B einen Neukunden bringe. Für diesen muss das Café B dann die Prämie "bezahlen" und auch noch eine Summe an Finest Spots. Klingt für den Kunden super - für mich nur die Frage weil flexibel man mit den Prämien ist (ein Restaurant wird hier ja schwerlich ein Abendessen im Wert von 50 EUR als Prämie herausgeben wenn einer in diversen Cafés Punkte dafür gesammelt hat) - das verstehe ich noch nicht so ganz. Hat jemand mehr Infos zum System von Finest Spots?

Die Seite empfehlen